Urlaub mit dem Camper in Frankreich: Reisetipps und Reiseziele

# Uncategorized @at

Hast du Lust, Frankreich abseits der Touristenmassen kennenzulernen? Entdecke zauberhafte mittelalterliche Dörfer, stürze dich bei einem Surfurlaub an der französischen Küste in die Wellen oder genieße Spots an der Côte d’Azur, die noch ganz ursprünglich sind. Mit unseren Reisetipps für Urlaub mit dem Camper in Frankreich geht es auf zu neuen Zielen. Natürlich haben wir wie immer ebenfalls Informationen rund um die An- und Einreise nach Frankreich und die passenden Campingplätze vor Ort gesammelt. Also nichts wie los!

Urlaub mit dem Camper in Frankreich: Reisetipps und Reiseziele
Urlaub mit dem Camper in Frankreich: Reisetipps und Reiseziele

Aktuelle Einreisebestimmungen für Frankreich

 

Bevor du dich auf den Weg in den Urlaub mit dem Camper in Frankreich machst, solltest du beim Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten die Regelungen für die aktuellen Einreisebestimmungen aufgrund von Corona überprüfen. Wir haben die aktuellen Informationen für dich zusammengefasst. Österreich ist derzeit als „grünes Land“ eingestuft, daher benötigst du lediglich einen gültigen Impfnachweis. Des Weiteren gelten folgende Regelungen (Stand: 01. Mai 2022):

  • Ungeimpfte Kinder ab 12 Jahren brauchen einen negativen PCR-Test, der max. 72 Stunden alt ist
  • oder einen negativen Schnelltest, der max. 48 Stunden alt ist.
  • Nicht vollständig geimpfte oder ungeimpfte Personen benötigen folgende Nachweise:
    • Negativer PCR- oder Antigen-Test
    • Oder einen Genesenennachweis, der min. 11 Tage und max. 6 Monate alt ist.

Miete jetzt einen Camper für deinen Urlaub in Frankreich

 

Wohnmobil bei PaulCamper mieten

 


 

Urlaub mit dem Camper in Frankreich – Die beste Reisezeit

 

Zu einem gelungenen Campingurlaub in Frankreich gehört natürlich auch, die perfekte Reisezeit zu finden. Um dir deine Planung zu erleichtern, haben wir uns auf drei Regionen, die du auch in unseren Reisetipps wieder finden wirst, konzentriert. In unseren nachfolgenden Tabellen findest du einen Überblick über das Klima im Baskenland, im Elsass, in der Provence und an der Côte d’Azur für das gesamte Jahr.

Die beste Reisezeit für das Baskenland

 

Das Baskenland eignet sich perfekt für alle, die es auch im Sommer nicht allzu heiß mögen. Von Juli bis September gibt es angenehm warme Temperaturen von bis zu 24 °C und nachts liegen die Temperaturen bei rund 16 °C. Nicht zu kühl und auch nicht zu heiß. Mit bis zu 9 Sonnenstunden pro Tag ist zu dieser Jahreszeit jede Menge schönes Wetter garantiert. Natürlich zählen die Monate auch zur Hauptsaison.

Doch auch im Mai und Juni wird es mit 18 bis 21 °C tagsüber schon frühlingshaft warm und auch nachts fallen die Temperaturen nur auf 12 °C. Somit lohnt es sich auch, die Vorsaison schon einmal ins Auge zu fassen.

 

Klimatabelle Baskenland

Die beste Reisezeit für die Côte d’Azur und die Provence

 

Das mediterrane Wetter an der Côte d’Azur und in der Provence ähnelt sich sehr und ist perfekt für alle, die richtig Sonne tanken wollen. Am wärmsten wird es hier mit durchschnittlich 26 °C zwischen Juli und September, wobei im August zum Beispiel Höchsttemperaturen von 27 °C oder wärmer erreicht werden können. Nachts liegen die Temperaturen zu dieser Zeit bei rund 19 °C, somit kann man auch mit dem Camper die Abende gut draußen ausklingen lassen. Mit 11 Sonnenstunden pro Tag gibt es zu dieser Zeit natürlich Sonne satt.

Auch hier solltest du den Mai und Juni für einen Urlaub ins Auge fassen. Die Temperaturen liegen zu dieser Jahreszeit bereits zwischen 20 und 24 °C und auch nachts ist es im Juni kaum kühler als zwischen Juli und September. In diesen Monaten kannst du ebenfalls mit bis zu 11 Sonnenstunden pro Tag rechnen und es sind weniger Touristen als zur Hauptsaison unterwegs.

 

Klimatabelle beste Reiszeit Côte d'Azur Provence

Die beste Reisezeit für das Elsass

 

Ähnlich wie im Baskenland ist die Region Elsass im Nordosten Frankreichs etwas kühler als in der Provence und an der Côte d’Azur. Zu den wärmsten Monaten zählen Juli bis September, wobei im Juli mit tagsüber durchschnittlich 25 °C die höchste Temperatur erreicht wird. Auch hier eignen sich wieder der Mai und Juni mit 19 bis 22 °C für einen Campingurlaub in Frankreich. Nachts wird es hier jedoch noch ein wenig kühler, aber tagsüber erwarten dich auch hier bereits bis zu 10 Sonnenstunden.

 

Klimatabelle beste Reisezeit Elsass

Anreise mit dem Wohnmobil nach Frankreich

 

Egal, wo du in Österreich startest, Frankreich ist mit dem Wohnmobil innerhalb von einem Tag, wenn du keine Pause einlegen möchtest, erreichbar. Wenn du im Norden oder Osten Österreichs startest, solltest du ein bisschen mehr Zeit für die Anreise einplanen. Vom Westen bist du am schnellsten vor Ort. Wir haben für dich einen Überblick für die Routen aus WienSalzburgInnsbruck und Graz geschaffen, damit du dir ein besseres Bild für deine Reiseplanung machen kannst.

Urlaub mit dem Camper in Frankreich: Reisetipps und Reiseziele
Urlaub mit dem Camper in Frankreich: Reisetipps und Reiseziele
Anreise nach Frankreich ab Wien

 

Wenn du in der Gegend rund um Wien startet, sind es rund 1.230 km bis nach Paris. Auf dieser Strecke kannst du mit einer reinen Fahrtzeit von 13 Stunden rechnen. Über St. Pölten und Linz geht es bis nach Braunau am Inn, wo die Überfahrt nach Deutschland stattfindet. In Deutschland geht es vorbei an München und Stuttgart und bei Baden-Baden überquerst du die Grenze zu Frankreich. In Frankreich geht es letztendlich vorbei an Straßburg und Reims in Richtung Paris.

 

Anreise nach Frankreich ab Salzburg

 

Von Salzburg aus sind es knapp 988 km bis nach Paris und du kannst mit einer reinen Fahrtzeit von rund 10 Stunden und 20 Minuten rechnen. Du startest direkt in Richtung Deutschland und nach der Grenzüberquerung geht es an München vorbei auf die gleiche Strecke wie ab Wien.

 

Anreise nach Frankreich ab Innsbruck

 

Die kürzeste Route nach Frankreich startet in Innsbruck mit knapp 889 km und einer reinen Fahrtzeit von 9 Stunden und 45 Minuten. Über St. Anton am Arlberg geht es bei Hohenems rüber in die Schweiz. In der Schweiz passierst du St. Gallen, Zürich und bei Basel geht es letztendlich über die Grenze nach Frankreich. In Frankreich geht es vorbei an Mulhouse, Belfort und Sens in Richtung Paris.

 

Anreise nach Frankreich ab Graz

 

Von Graz bis nach Paris liegen 1.228 km Strecke vor dir, mit einer reinen Fahrtzeit von 13 Stunden. Vorbei an Wels geht es auch hier wieder auf dieselbe Route wie bei der Anreise ab Wien.

7 Reisetipps für Urlaub mit dem Camper in Frankreich

 

Mediterranes Klima, tolle Freizeitaktivitäten für die ganze Familie oder einfach nur bei einem guten Wein Zeit in der Natur genießen – Frankreich bietet für jeden Reisetyp etwas Besonderes. Gerade zur Hauptsaison bist du jedoch nicht allein mit der Idee, hier einen Campingurlaub zu verbringen. Daher haben wir für dich alles gegeben, um tolle Reisetipps für den Urlaub mit dem Camper in Frankreich zu finden – sogar in beliebten Regionen wie der Provence, dem Elsass oder an der Côte d’Azur. Also lass uns nicht länger um den heißen Brei herumreden und gleich mit unserem ersten Reisetipp starten.

Küstenromantik in Étretat

 

Rund 200 km von Paris, direkt an der normannischen Alabasterküste, liegt das kleine Fischerdorf Étretat, das sich perfekt zum Abschalten vom alltäglichen Trubel eignet. Hier findest du eine sanfte Hügellandschaft, die in imposante und schneeweiße Klippen übergeht. Die wunderschönen Felsformationen eignen sich perfekt zum Wandern. Wenn du mit Kindern reist, empfehlen wir dir, bei Ebbe über die alten steinernen Austernbänke zu spazieren und in den Gezeitentümpeln nach Krebsen und Muscheln zu suchen. Und an sonnigen Sommertagen lässt es sich hier am Strand, der in hellblaues Meer übergeht und aus hellen Kieselsteinen besteht, ebenfalls sehr gut aushalten.

Urlaub mit dem Camper in Frankreich: Reisetipps und Reiseziele
Urlaub mit dem Camper in Frankreich: Reisetipps und Reiseziele

Urlaub mit dem Camper in Frankreich – Provence

 

Die Provence ein Reisetipp? Ja, auch hier gibt es zwischen den Lavendelfeldern, die natürlich zu den Touristen-Hotspots gehören, noch ruhigere Orte. In der Provence erwarten dich mediterranes Klima und romantische Bergdörfer. Wir empfehlen dir, statt dem nördlicheren Luberon in den südlichen Luberon in die Region rund um Aix-en-Provence zu fahren. Gerade im Südosten des Luberon kannst du dich fast abgeschnitten von der Zivilisation fühlen, denn hier findest du vom Massentourismus verschonte Bergdörfer. Schön ist es ebenfalls in Nîmes direkt am Fluss Gardon, oder du besuchst anstelle von Vaucluse einfach Uzés. Hier erwarten dich viele Weinreben und unberührte Natur.

Urlaub mit dem Camper in Frankreich: Reisetipps und Reiseziele
Urlaub mit dem Camper in Frankreich: Reisetipps und Reiseziele

Zurück ins Mittelalter – Belcastel

 

Belcastel liegt im Herzen des Tals des Aveyron und hierbei handelt es sich um eine Mittelalterburg, zu deren Füßen bezaubernde Steinhäuschen liegen. Eine alte Bogenbrücke führt über einen Fluss in das Dorf und die hübsche Kirche rundet das Bild ab. Nur 200 Einwohner leben hier und du kannst dich in eine andere Zeit zurückversetzen lassen. Belcastel versprüht seit Jahrhunderten seinen Charme und ist wohl eines der schönsten Dörfer Frankreichs.

Urlaub mit dem Camper in Frankreich: Reisetipps und Reiseziele
Urlaub mit dem Camper in Frankreich: Reisetipps und Reiseziele

Urlaub mit dem Camper in Frankreich – Loiretal

 

Unser Platz vier der Reisetipps für Urlaub mit dem Camper in Frankreich geht an das Loiretal. Es liegt am gleichnamigen Fluss mitten im Zentrum des Landes mit einer Länge von knapp 280 km und gehört außerdem zum UNESCO-Weltkulturerbe. Neben über 20 Schlössern, die in der Region liegen, erwarten dich hier jede Menge Weinberge und traditionsreiche Orte. Willst du etwas aktiver unterwegs sein während deines Campingurlaubs in Frankreich, dann eignet sich das Loiretal perfekt, denn hier kannst du tolle Rad- oder Kanutouren unternehmen. Zu den Highlights gehören unter anderem ein Besuch der Schlösser Chambord und Chenonceau, sowie die Städte Angers, Tours oder Nantes.

Urlaub mit dem Camper in Frankreich: Reisetipps und Reiseziele
Urlaub mit dem Camper in Frankreich: Reisetipps und Reiseziele

Mehr Meer für alle im Baskenland

 

Das Baskenland liegt an der Grenze zu Spanien und hier treffen raue Küstenlandschaft auf baskische Kultur. Die Gegend eignet sich perfekt für einen Surfurlaub, zum Beispiel in Biarritz. Hier gibt es viele Surfschulen und du kannst eine fantastische Aussicht auf unberührte Natur und die spanische Küste genießen. Wenn du in Biarritz bist, dann gehört ein Besuch des Wahrzeichens, dem Rocher de la Vierge, einfach mit dazu. Hierbei handelt es sich um ein Felsenriff, auf dem eine Statue der Jungfrau Maria steht. Das Riff ist über eine Fußgängerbrücke zu erreichen, die einen Panoramablick auf den Golf von Biskaya bietet.

Auch im Fischerdorf Saint-Jean-de-Luz, im Nordwesten des Baskenlandes lohnt es sich, einen Stopp einzulegen. Schlendere durch die Stadt und lass dich durch die Straßen, geschmückt mit traumhaften Villen bis hin zu typischen Häusern mit baskischer Architektur treiben. Am Hafen erwarten dich Fischerboote in allen Farben.

Urlaub mit dem Camper in Frankreich: Reisetipps und Reiseziele
Urlaub mit dem Camper in Frankreich: Reisetipps und Reiseziele

Ab ins Elsass – Saverne

 

Für unseren Platz sechs der Reisetipps für Urlaub mit dem Camper in Frankreich geht es ins Elsass nach Saverne. Gerade das Elsass ist bekannt und auch beliebt aufgrund seiner schönen Fachwerkhäuser mit süßen Cafés und Restaurants. In Saverne findest du noch einen Ort, in dem du die Region mit etwas weniger Trubel erleben kannst. Knapp 12.000 Einwohner gibt es hier und die kleine Stadt liegt direkt an der Zorn und dem parallel dazu verlaufenden Rhein-Marne-Kanal.

Die Geschichte von Saverne geht bis in die spätrömische Zeit zurück und gerade wegen der schönen Lage am Fluss und den historischen Gebäuden lohnt es sich, hier einen Stopp einzulegen. Das Stadtzentrum kann gut zu Fuß erkundet werden und deine Abende kannst du gemütlich bei einem Glas Wein am Flussufer ausklingen lassen.

 

Urlaub mit dem Camper in Frankreich – Côte d’Azur

 

Kommen wir zum letzten Platz unserer Reisetipps für Urlaub mit dem Camper in Frankreich und hierfür geht es an die Côte d’Azur. Ja, auch wie in der Provence gibt es auch hier noch Orte, die kleine Geheimtipps sein können, so wie zum Beispiel die historische Küstenstadt Antibes zwischen Cannes und Nizza. Fernab vom für die Côte d’Azur so typischen Luxus und Jet-Set liegt die Altstadt von Antibes hinter einer mächtigen Stadtmauer. Hier fühlt man sich, als würde man in eine andere Welt abtauchen, denn die Stadtmauer stammt aus dem 16. Jahrhundert ebenso wie das zugehörige sternförmige Fort Carré. Neben dem traumhaft schönen mediterranen Flair erwarten dich hier tolle kleine Geschäfte und magische Hinterhöfe, die es zu entdecken gilt.

Urlaub mit dem Camper in Frankreich: Reisetipps und Reiseziele
Urlaub mit dem Camper in Frankreich: Reisetipps und Reiseziele

9 Campingplätze für den Urlaub mit dem Camper in Frankreich

 

  1. Camping Municipal d’Étretat: Dieser Campingplatz liegt direkt am Fischerdorf Étretat und ist somit perfekte Ausgangspunkt, um die Küstenlandschaft zu erkunden. Geöffnet ist der Campingplatz vom 01. April bis zum 15. Oktober. Vor Ort gibt es kostenloses WLAN und Stromanschlüsse für deinen Camper sind ebenfalls vorhanden.
  2. Camping Arc-En-Ciel: Der Campingplatz liegt im äußeren Bereich von Aix-en-Provence, hat vom 16. Mai bis zum 02. Oktober geöffnet und verfügt über rund 50 Stellplätze. Ein Bus, der direkt in das Zentrum von Aix-en-Provence fährt, hält direkt vor dem Platz. Die Stellplätze verfügen über Stromanschlüsse und außerdem ist das WLAN vor Ort kostenlos und für Hunde muss ebenfalls nichts gezahlt werden.
  3. Camping Mas de Rey liegt nur 11 Fahrminuten vom Zentrum Uzés entfernt und verfügt über 66 Stellplätze mit einer Größe zwischen 100 und 200 m². Vor Ort gibt es Stromanschlüsse, einen Kinderspielplatz und Baumklettergarten sowie einen Swimmingpool, einen Minishop und ein Restaurant. Hunde sind hier herzlich willkommen.
  4. Auf dem Campingplatz Mairie Belcastel gibt es rund 30 Stellplätze mit Stromanschlüssen. Hunde sind auch hier erlaubt und es gibt kostenloses WLAN.
  5. Der Campingplatz Pavillon Royal liegt in der Nähe von Biarritz und hat vom 13. Mai bis zum 30. September geöffnet. Mit 245 Stellplätzen für Wohnwägen und Camper gehört er zu den größeren Plätzen. Vor Ort gibt es Stromanschlüsse, einen Spielplatz, einen Swimmingpool, ein Restaurant und einen Supermarkt. Hunde sind hier leider nicht erlaubt.
  6. Wenn du Saint-Jean-de-Luz besuchen möchtest, dann solltest du auf dem Campingplatz La Ferme Erromadie vorbei schauen. Der Platz hat vom 20. März bis 30. Oktober geöffnet und verfügt über 105 Stellplätze mit Stromanschlüssen und ein Schwimmbad.
  7. Im Loiretal findest du Camping Vouvray. Dieser Campingplatz hat vom 01. April bis zum 28. September geöffnet. Vor Ort gibt es Stromanschlüsse, Hunde sind herzlich willkommen und eine Busstation bringt dich direkt nach Tours.
  8. Camping Les Embruns ist der perfekte Ausgangspunkt, um Antibes zu erkunden. Geöffnet hat der Campingplatz vom 01. April bis zum 30. September und er verfügt über knapp 50 Stellplätze. Eine Bushaltestelle findest du direkt vor Ort und der Platz selbst liegt nur 100 m vom Strand entfernt. Für kostenloses WLAN ist ebenfalls gesorgt und ein Restaurant gibt es auch.
  9. Im Elsass, direkt bei Saverne, liegt der Campingplatz Les Portes d’Alsace. Geöffnet ist der Campingplatz vom 01. April bis zum 30. Oktober und es gibt rund 129 Stellplätze, teilweise mit Stromanschlüssen. Hunde sind auch hier herzlich willkommen.

Wir sind am Ende unserer Reisetipps für den Urlaub mit dem Camper in Frankreich angekommen und hoffen, wir konnten dich inspirieren. Alles, was dir jetzt noch fehlt, ist der passende Camper, den du natürlich bei PaulCamper mieten kannst und schon kann es losgehen!

 

Wohnmobil bei PaulCamper mieten

Teile diesen Post