Menu
Zurück zu paulcamper.de

Urlaub mit Hund in Bayern – Genieße deine Ferien mit dem Vierbeiner in vollen Zügen

Bayern – das steht für Berge, unberührte Natur und viele Abenteuer im Freien. Der Urlaub mit Hund in Bayern ist eine hervorragende Idee, wenn du einfach mal vom Alltag abschalten und die Natur in ihrer schönsten Form genießen möchtest.

Was Bayern ausmacht und was du vor der Reise wissen solltest

Reisen innerhalb Deutschlands werden immer beliebter und gerade Bayern hat dabei einiges zu bieten. Vor allem der Traditionsreichtum in Bavaria zieht die Menschen aus ganz Deutschland und sogar der ganzen Welt in den Bann – das Bierbrauen, das Tanzen um den Maibaum oder lokale Schützenfeste haben eine besondere Anziehungskraft. Gerade das Aufstellen des Maibaums zum 1. Mai wird als großes und buntes Volksfest gefeiert und ist ein echtes Erlebnis für Groß und Klein. Aber nicht nur die Alpen sind eine Reise wert, sondern auch idyllische Städtchen wie Rosenheim oder natürlich die Metropole der Region: München. Hier findet im Oktober das traditionelle und allseits beliebte Oktoberfest statt, das aber häufig sehr überlaufen und damit für Hunde nicht unbedingt ideal ist. Aber das ist eben längst nicht alles, denn in Bayern befinden sich einige der beliebtesten deutschen Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Neuschwanstein oder der Marienplatz in München.

Das flächenmäßig größte Bundesland im Süden ist aber auch ein Land der Gegensätze und weist so zum Beispiel starke Temperaturschwankungen auf. Im Sommer kann es sehr heiß und im Winter dagegen frostig kalt werden. Darum sind optimale Reisezeiten vor allem im Frühling oder Herbst, wo das Klima gemäßigt ist und ihr die Natur und die wunderschöne Berglandschaft vollund ganz genießen könnt. Zudem ist zwischen Juli und September die beliebteste Reisesaison für einen Campingurlaub in Bayern – wer daher auf Massentourismus verzichten will, reist lieber zu einer anderen Zeit an. Die Anreise nach Bayern gestaltet sich von ganz Deutschland aus sehr einfach: Das dichte Straßennetz sorgt dafür, dass die Anreise auch mit einem Camper unkompliziert verläuft. Jedoch befinden sich hier gerade in den Sommermonaten vereinzelt mautpflichtige Straßen. Das Südufer des Walchensees beispielsweise ist kostenpflichtig. Informier dich am besten im Vorfeld, ob sich auf deiner Route gebührenpflichte Strecken befinden.

Urlaub mit Hund Bayern

Weiterhin müssen Hunde eine Tollwutimpfung vorweisen und dein Hund muss vor der Einreise nach Bayern durch eine Tätowierung oder einen Mikrochip gekennzeichnet sein. Zudem darfst du bei deinem Urlaub mit Hund in Bayern als Einzelperson nicht mehr als fünf Tiere mit dir führen – hast du also ein ganzes Rudel zu Hause, könnte das vor allem beim Transport schwierig werden. Hast du all diese Vorkehrungen getroffen, kann dein Urlaub mit Hund in Bayern starten.

Urlaub mit Hund in Bayern: Wohin genau soll die Reise gehen?

Eines steht fest: Bayern eignet sich für einen Urlaub mit Hund hervorragend, denn in keinem anderen Bundesland hat der Vierbeiner so viele Möglichkeiten, seine Freiheiten zu genießen ‒ denn in Bayern gibt es keine allgemeine Leinenpflicht. Zudem ist es Hunden an vielen Seen erlaubt, zu schwimmen. Hier finden sich zahlreiche Hundestrände, zum Beispiel am Tegernsee, am Waginger See und auch am Bodensee. Es lässt sich sagen: In Bayern sind Hunde herzlich willkommen! Grundsätzlich ist Bayern in vier Regionen unterteilt: Franken, Allgäu, Bayrischer Wald und Oberbayern. Und überall bieten sich dir und deinem Hund wunderschöne Plätze, die deinen Urlaub in Bayern mit der Fellnase bereichern.

Urlaub mit Hund Bayern - Kuscheln mit Herrchen

Wenn du dich beispielsweise für den Bayrischen Wald als Reiseziel entscheidest, dann findest du dich mitten in einer ursprünglichen Naturlandschaft wieder. Hier gibt es ausgedehnte Naturparks mit einer Vielzahl an wilden Tieren. Und wenn auch Kultur auf deiner To-do-Liste steht, dann sind die malerischen Altstädte von Bamberg oder Regensburg ein absolutes Muss. Diese historischen Altstädte sind mittlerweile sogar UNESCO Kulturerbe. Mittelalterliche Bauten stehen dicht an dicht und dazu lassen sich in einem der vielen kleinen Cafés und Restaurants regionale Spezialitäten kosten.

Urlaub mit Hund in Bayern – das solltet ihr gesehen haben

Ob in den herrlichen bayerischen Alpen, an einem wunderschönen, blauen Bergsee oder doch in einer der pittoresken Städtchen in Bayern – dieses Bundesland bietet dir einen großartigen Facettenreichtum. Diese Tipps für dich und deinen Vierbeiner sind immer eine Reise wert:

Urlaub mit Hund Bayern am See
  • Alpenregion Tegernsee: Hier kannst du vor allem eines in vollem Umfang genießen ‒ Ruhe. Wenn dein Ziel also das Camping in Bayern mit Hund am See ist, dann ist dies genau der richtige Ort dafür. Weitab von Straßenlärm und dem Getümmel der Stadt bekommst du Natur pur. Lange Spaziergänge, Radtouren durch Wälder und an Wiesen entlang, Bergwanderungen oder ein aufregender Urlaub mit deinem Hund in Bayern auf einem Bauernhof ‒ hier ist alles möglich.
  • Franken: in Franken treffen Kultur und Natur aufeinander. Erkunde Städte wie Rothenburg mit mittelalterlichem Charme oder bewandere die Frankenhöhe zusammen mit deinem Hund. Zudem finden sich in Unterfranken Badeseen wie der Münstersee, in denen auch Hunde schwimmen dürfen. Natürlich bietet es sich an, Städte wie Würzburg mit Hund zu besuchen. Dort kannst du mit dem Vierbeiner über die Alte Mainbrücke schlendern oder die Würzburger Residenz entdecken.
  • Ammersee-Lech: Mit dem Ammersee, welcher der drittgrößte See in Bayern ist, hast du eine breite Auswahl an Unternehmungsmöglichkeiten. Ob Schwimmen, Rudern, Segeln oder andere Wassersportarten – das gefällt sicher auch deinem tierischen Liebling. Zudem dürfenVierbeiner an den Naturstränden des West- und Ostufers auch baden gehen. Der See ist der perfekte Ort, um sich nach einer Wanderung zum Kloster Andechs mit dem Hund zu entspannen.
  • Bayrischer Wald: Der Bayrische Wald ist ein echtes Erlebnis für Naturfans. Lerne den ältesten Nationalpark Deutschlands kennen, du kannst Urlaub auf dem Bauernhof mit Kind und Hund in Bayern machen oder die moderaten Berge und Gipfel besteigen. Wie wäre es mit einer Wandertour zum „Großen Arber“ oder zum Freilichtmuseum Finsterau? Empfehlenswert ist zudem das Keltendorf Gabreta, ein archäologischer Erlebnispark für Jung und Alt.
  • Allgäu: Bei einem Urlaub mit Hund in Bayern im Allgäu kommt ihr voll auf eure Kosten ‒ im Oberallgäu laden eine Reihe von Wasserfällen als Ziel für eine Wanderung mit Hund und zum anschließenden Verweilen ein. Ob Buchenegger Wasserfälle oder der Hinanger Wasserfall – hier gibt es ordentlich Spaß für Zwei- und Vierbeiner.

Die Top 5 Campingplätze für den Camping-Urlaub mit Hund in Bayern

Urlaub mit Hund Bayern - Schloss Neuschwanstein

In Bayern ist das Wildcampen zwar nicht unbedingt verboten, jedoch raten wir dir davon ab. Und Campingplätze, auf denen Hunde erlaubt sind, gibt es viele. Wir haben dir daher eine Reihe von Campingplätzen herausgesucht, welche über Hundeschwimmstellen verfügen und idyllisch gelegen sind. Außerdem lassen sich von diesen Plätzen aus im Nu interessante Sehenswürdigkeiten erreichen:

  1. Allgäu: Alpsee Camping ‒ erlebe echtes Sterne-Camping mit Hund in Bayern, denn der Platz hat ganze vier Sterne und bietet eine schöne Mischung aus Luxus und Natur.
  2. Waging am See: Strandcamping Waging am See ‒ am Ufer des wärmsten Sees Bayerns kannst du Luxuscamping mit Hund genießen und mit fünf Sternen darfst du dich auf Stellplätze direkt am Wasser freuen.
  3. Tettenhausen: Camping Tettenhausen ‒ zwischen Waginger und Tachinger See gelegen, verfügt dieser Campingplatz über ein Strandbad und einen Bootsanleger.
  4. Krün: Alpen Caravanpark Tennsee ‒ zwischen Garmisch und Mittenwald ist auch hier das See-Ufer nicht weit entfernt, dazu lockt der Platz als optimaler Ausgangspunkt für Wanderungen zum Karwendel und Wetterstein.
  5. Schwangau: Camping Brunnen ‒ dieser Campingplatz befindet sich im Allgäu in unmittelbarer Nähe zu den Ammergauer Alpen und direkt am Foggersee und der Blick auf Neuschwanstein ist inklusive.